Kreativität ist…

„Kreativität ist, wenn man die Frage auf die Antwort zuschneidet.“

Das ist ein Satz, den ich vor langer Zeit gelesen, aber erst kürzlich verstanden habe.

Wenn ich mich nicht ablenken kann – Cafés, Kino, Bibliothek, Museum: alles zu.

Material kaufen – Warenhaus zu; Drogeriemarkt Schreibwaren- und Bastelabteilung geschlossen – spontan nicht mehr möglich.

Copyshop zu.

Was bleibt?

Man nehme: eine alte Collage, die nicht funktioniert. Einen kleinen Passepartout, z.B. 9×9 cm. Damit sucht man interessante Ausschnitte in der Collage, schneidet sie aus und setzt sie neu zusammen. Voilà! Aus alt mach neu.

Machen viele gerade. Heimwerken, Ausmisten, Entrümpeln. Das Zuhause verschönern.

Man kann das Gleiche auch mit altem Papier machen und Karten basteln. Mit alten Bildern. Alten Stoffen.

Und wenn man ganz mutig ist, kann man neue Bilder nehmen, schöne Bilder, Lieblingsbilder. Aber das ist ein anderes Thema.

 

Postkartenfestival in Basel

Am 4. November findet im Unternehmen Mitte das diesjährige Postkartenfestival statt.

Herzliche Einladung!

Ich arbeite gerade mit Hochdruck an meinen Postkarten.

Das wird keine Kunst – aber ich lerne.

Es gibt viele gute Bücher über künstlerische Techniken: Aquarellmalen. Zeichnen. Zeichnen mit Pastellkreiden. Malen mit Acryl. Neue Experimente mit Acryl. Acryl und Rost. Mixed Media. Linolschnitt. Stempel schneiden. Die Liste lässt sich fortsetzen…

Was mich aber mehr interessiert, ist so etwas wie „künstlerische Forschung“. Das Experiment in einem festgesetzen Rahmen. Und hier bin ich wieder bei der Postkarte angekommen: das Format ist klein – 148mm x 105mm. Oder andersrum: 105mm x 148mm.

Außerdem habe ich mich entschieden, diesmal mit Waagrechten und Senkrechten zu arbeiten.

Farbe spielt bisher noch keine große Rolle. Vielleicht kommt sie noch.

Bisher habe ich neun Postkarten, alle ganz hübsch, aber diese drei finde ich von der Komposition her gelungener als die anderen.

Warum? Vielleicht finde ich die Antwort, wenn ich die hundert Postkarten fertig habe. Na ja, vielleicht werden es nicht ganz hundert…

Übung macht den Meister, oder?