Die „Schöpfungshöhe“ von Postkarten

Kürzlich auf einer Schreibwarenmesse:

Blümchen, Herzchen, puderblau und rosa. Überhaupt pastellige Farben, Glitzer und Einhörner. Es gab sogar ein Bastelset „Einhörner häkeln“!

Bei mir sehen Einhörner so aus:

Es gab schöne Papiere und Bastelangebote:

Basteln ist nicht so mein Ding.

Aber manchmal frage ich mich doch, ob zum Beispiel meine Postkarten nicht auch eine Form von Bastelei sind?

Damit uns etwas wertvoll erscheint, muss es sowohl einen Zweck erfüllen als auch einen Sinn haben.

Habe ich gehört.

Postkarten haben einen Zweck. Ganz klar.

Der Sinn liegt vielleicht darin, dass man etwas teilen kann: Blümchen, Herzchen, pastellige Farben, Glitzer und Einhörner.

In meinem Fall Formen, die bei Paul Klee geklaut oder der Natur abgeschaut sind.

Warum nicht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.