Fülle

Eine arbeitsreiche Woche.

Montag. Das Päckchen für Bologna fertig gemacht und abgeschickt. http://www.bookfair.bolognafiere.it/en/the-fair/new-events-and-programmes/bologna-illustrators-exhibition/1032.html

Jedes Jahr wieder versuche ich mein Glück. Bei 3000 Bewerbungen und 70 bis 80 ausgewählten Illustratoren – die Chancen sind ähnlich wie beim Lottospielen.

Dieses Jahr ging es mir vor allem darum, mitzumachen.

Es macht Spaß, Blumen und abstrakte Bilder zu malen. Aber im Inneren bin ich Illustratorin. Ich arbeite gern mit Texten, mit Erzählungen, mit Ideen.

Diesmal habe ich ein altes Projekt „ausgegraben“, das mir immer noch am Herzen liegt. „Das Löwenkind Hugo“, nach einem Text von Gerhard Schöne. http://www.gerhardschoene.de/

Noch einen Versuch damit machen … wer weiß, was passiert?

Dienstag. Aufräumen.

Mittwoch. Mit dem Plakat für die Bremer Stadtmusikanten angefangen.

Donnerstag. Weiter am Plakat. Abends mein Kurs bei Liliane Steiner. Mit einer

neuenTarotkarte angefangen: „Der Eremit“.

p9290331

Vorlage ist ein Foto aus „National Geographic“: für mich sieht es aus wie ein Russe mit Pelzmütze und Mantel im Schneetreiben. Die Form hinten links soll einen Baum darstellen.

Freitag. Das Plakat fertig gemacht. (Ich hoffe, es gefällt Isabelle.)

20161001120202_001

Ich habe mich für einen ruhigen Hintergrund entschieden, weil ja noch der Text drauf muss.

Und jetzt?

p9260312

Morgenseiten schreiben.

Über Ideen stolpern:

p9280327 + p9280324 = ?

Eines Tages werde ich die perfekte Froschgeschichte finden.

20160905_122806

Spuren in Städten. Aufkleber, die ich in Zeichnungen einarbeite. Malerei, Graffiti, ein Einkaufszettel…

Die Mappe für die Frankfurter Buchmesse vorbereiten. Neue Visitenkarten machen.

Visual Journals, 30 Bilder in drei Tagen…

Ein bisschen mit Material spielen. Luft holen.